Schließen
German Medical School - Logo

Für den Newsletter eintragen!

Hier habt Ihr die Möglichkeit Euch für unseren Newsletter an- bzw. abzumelden.
Wir schreiben regelmäßig (i.d.R. 1 mal im Monat) über neue Kursserien, fachliche Themengebiete und besondere Aktionen.

Die weiteren Angaben sind freiwillig und helfen uns unseren Service und unser Angebot für Euch zu optimieren.

Was sind Deine Interessenschwerpunkte?
In welchem Bereich arbeitest Du?
Facebook

Burn-out Coach

(4 Module)

Burn-out Coach

Die Zahl der diagnostizierten Burn-out-Syndrome nimmt in Deutschland seit Jahren deutlich zu. Die Therapie der Wahl ist zur Zeit die Psychotherapie, hier im Speziellen die Verhaltenstherapie. Therapeutisch lässt sich ein Burn-out-Syndrom aber auch sehr gut begleitend durch die Physiotherapie und Ergotherapie behandeln.

Bei einem Burn-out-Syndrom kommt es zu einem massiven Anstieg der sympathischen Aktivität, der unter anderem dazu führt, dass der Patient körperlich, geistig und seelisch handlungsunfähig wird. In diesem Zustand ist es sehr schwierig, therapeutisch wirksame Reize zu setzen. Neben den psychischen und vegetativen Symptomen entwickeln die Patienten zusätzlich Schmerzerkrankungen. Lerne in dieser Fortbildung die grundlegende Funktion des vegetativen Nervensystems, die pathophysiologischen Veränderungen bei einem Patienten und ein strukturiertes Befund- und Behandlungskonzept, um den Sympathikus zu regulieren, Organfunktionen zu verbessern und die Handlungskompetenz des Patienten zurück zu gewinnen.

Praxisanteil der Fortbildung: 90%

  • Mehr Details zu den jeweiligen Modulen findest Du weiter unten

Kursziele und Nutzen für Deine Praxis

  • Erkennen und Vorbeugen von Burn-out-Patienten
  • Behandeln ohne Rezept (Zusatzangebot)
  • Zeitgemäßes Präventionsangebot/Schwerpunktpraxis Burn-out
  • Einsatzmöglichkeiten in der betrieblichen Gesundheitsförderung