Schließen
German Medical School - Logo

Für den Newsletter eintragen!

Hier habt Ihr die Möglichkeit Euch für unseren Newsletter an- bzw. abzumelden.
Wir schreiben regelmäßig (i.d.R. 1 mal im Monat) über neue Kursserien, fachliche Themengebiete und besondere Aktionen.

Die weiteren Angaben sind freiwillig und helfen uns unseren Service und unser Angebot für Euch zu optimieren.

Was sind Deine Interessenschwerpunkte?
In welchem Bereich arbeitest Du?
Facebook

Fachqualifikation Schmerztherapie (ET) – Fachergotherapeut/in für Schmerztherapie

(10 Module – 6 Grundkurse und 4 Aufbaukurse)

Ob Schmerzen nach operativen Eingriffen, chronische Rückenschmerzen, Schmerzsyndrome der Extremitäten oder rheumatisch bedingte Schmerzsyndrome – insbesondere beim Thema „chronischer Schmerz“ suchen Patienten immer gezielter nach kompetenten Ansprechpartnern. Neben der ärztlichen Schmerztherapie sehen sich auch Fachkräfte aus der Ergotherapie immer häufiger mit chronischen Schmerzpatienten konfrontiert. Die Problematik bei chronischen Schmerzpatienten liegt häufig in einem langen und unübersichtlichen Krankheitsverlauf. Abgesehen von körperlichen Symptomen sind es auch die psychischen und sozialen Auswirkungen, die auf den einzelnen Patienten massiv wirken. In dieser Weiterbildung wirst Du von einem lehr- und praxiserfahrenen Team auf die ganzheitliche Befunderhebung und Therapie von chronischen Schmerzpatienten vorbereitet.

Es gibt unzählige, sehr effektive Behandlungstechniken, die eine Anwendung bei chronischen Schmerzpatienten finden. Bei dieser Weiterbildung liegt der Schwerpunkt auf der systematischen Befunderhebung und der sich daraus entwickelnden, individuell auf den Patienten abgestimmten Therapieplanung. Unter anderem werden folgende Behandlungstechniken in dieses Konzept integriert: Neben klassischen Behandlungsmethoden wie dem PNF, der manuellen Therapie und der medizinischen Trainingstherapie erlernst Du ganzheitliche Behandlungstechniken wie die Fußreflexzonenmassage, Faszientechniken, MMM-Techniken (mikromechanische Mobilisation) und Behandlungsverfahren aus der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Uns ist diesbezüglich jedoch wichtig, dass Du nicht einfach massenhaft Techniken lernst, sondern gezielte, individuell abgestimmte Techniken für einen Behandlungsplan auszuwählen weißt. Die Schwerpunkte der Fortbildung liegen im motorisch-funktionellen Bereich und können problemlos mit Deinem bisher erworbenen therapeutischen Wissen verknüpft und praxisorientiert angewendet werden.