Schließen
German Medical School - Logo

Für den Newsletter eintragen!

Hier habt Ihr die Möglichkeit Euch für unseren Newsletter an- bzw. abzumelden.
Wir schreiben regelmäßig (i.d.R. 1 mal im Monat) über neue Kursserien, fachliche Themengebiete und besondere Aktionen.

Die weiteren Angaben sind freiwillig und helfen uns unseren Service und unser Angebot für Euch zu optimieren.

Was sind Deine Interessenschwerpunkte?
In welchem Bereich arbeitest Du?
Facebook

Faszienyoga für Therapeuten

Fasziale Untersuchungs- und Behandlungstechniken sind in den letzten Jahren zu einer festen Basis in der Physiotherapie geworden. Die meisten Faszien-Techniken sind passive, therapeutische Maßnahmen. Um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erreichen, sind aktive Techniken notwendig. Besonders gut eignen sich hier Übungen aus dem Yoga. Es ist wichtig, dem Patienten Möglichkeiten mit auf den Weg zu geben, das fasziale System außerhalb der Therapiezeiten zu trainieren und langfristig positiv zu beeinflussen.

Faszienyoga für Therapeuten

Alle Yoga-Techniken und Ausgangsstellungen mobilisieren und trainieren das fasziale System. Aufbauend auf den sieben grundlegenden Faszien-Ketten aus der Osteopathie erlernst Du, jede dieser Ketten in einer Vielzahl von Übungen aus dem Yoga zu trainieren. Diese Übungen sind soweit an das therapeutische Setting sowie den Patienten angepasst, dass sie bei jedem Krankheitsbild sinnvoll eingesetzt werden können. Du kannst Yoga-Faszien-Übungen in Deine Therapie integrieren oder sie dem Patienten als Möglichkeit zur Eigenbehandlung mit auf den Weg geben.

Inhalte

  • Anatomie der sieben faszialen Grundketten der Osteopathie
  • Physiologie und Funktion des faszialen Systems
  • Bedeutung des verbindenden Fasziengewebes
  • Wirkungen der Yoga-Faszien-Übungen: Anregung des Faszien-Muskel-Systems und Lymphsystems, verbesserte Kraftweiterleitung, größere Beweglichkeit und Schmerzlinderung
  • Übungsvarianten aus dem Yoga für jede Faszienkette
  • Eigenbehandlung für unterschiedliche Krankheitsbilder
  • Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Diaphragmen und der Einfluss auf das fasziale System
  • Techniken aus dem Atemyoga (Pranayama), abgestimmt auf die Physiologie der Diaphragmen